Kennst du das? Man sucht stundenlang nach der perfekten Praktikumsstelle und findet – nichts. Doch plötzlich taucht dieses eine Unternehmen auf: Es hat nicht nur eine, sondern gleich mehrere offene Stellen – und alle scheinen wie für dich gemacht! Was tun? Kann man sich jetzt auf mehrere Stellen gleichzeitig bewerben? Oder ist das ein No-Go? Das beantworten wir dir in unserer „Frage der Woche“.

Bewerben solltest du dich, wenn…

… du für beide Stellen ausreichend qualifiziert bist.

… du begründen kannst, warum du dich für beide Stellen interessierst.

… die Stellen einen starken Bezug zueinander haben und nicht völlig unterschiedlich sind.

Auf nur eine Stelle solltest du dich bewerben, wenn…

… du nur deine Chancen erhöhen möchtest.

… die Anforderungen völlig unterschiedlich sind.

… du deine Mehrfachbewerbung nicht ausreichend begründen kannst.

Auf wie viele Stellen sollte ich mich höchstens bewerben?
Auf mehr als zwei Stellen solltest du dich nicht bewerben.

Schreibe ich für jede Stelle ein Anschreiben, oder reicht eins aus?

Verfasse beide Anschreiben immer individuell. Wichtig ist dabei, dass du dir nicht selbst widersprichst, beispielsweise in Bewerbung #1 schon immer Marketing-Manager werden wolltest, in Bewerbung #2 aber Redakteur. Ein Anschreiben für beide Stellen ist nur dann ok, wenn du dich für die gleiche Stelle an unterschiedlichen Standorten bewirbst und beide Stellen über den selben Ansprechpartner vergeben werden.

Unser Tipp:

Rechne damit, dass spätestens im Vorstellungsgespräch, oftmals schon vorab telefonisch, nachgefragt wird, warum du dich auf mehrere Stellen bewirbst. Sei darauf vorbereitet und habe eine sichere Antwort parat.

Bildquelle Titelbild © Rawpixel.com /Shutterstock.com

Teilen: