Der Jahreswechsel hat dieses Jahr nicht nur für gute Vorsätze, tolle Partys und buntes Feuerwerk gesorgt, sondern auch ein neues Gesetz auf den Weg gebracht: Der Mindestlohn ist nun nicht mehr länger Theorie! Freuen dürfen sich darüber viele Praktikanten, die bereits eine saftige Gehaltserhöhung bekommen haben. Dennoch macht das Gesetz einige Ausnahmen, was nicht nur für Enttäuschung sorgt, sondern auch zu großer Unsicherheit beiträgt. Um für mehr Klarheit und Transparenz zu sorgen, steht diese Woche ganz unter dem Motto Mindestlohn.

Wir haben uns mit Säbel und Machete durch den Paragraphendschungel gekämpft und erklären die wichtigsten Regelungen für Praktikanten, aber auch für Volontäre und die Gespenster des Arbeitsrechts – die Trainees. Darüber hinaus haben wir uns unter die Leute gemischt und uns umgehört. Wir sprachen mit Praktikanten, die sich über den Mindestlohn freuen dürfen, mit Unternehmen, die den Gürtel nun enger schnallen müssen und mit einer Volontärin, die leider leer ausgeht.

Rede und Antwort gestanden hat uns sogar der Deutsche Zoll. Die Finanzkontrolle Schwarzarbeit der Zollverwaltung ist für die Kontrolle des Mindestlohns verantwortlich und erklärt, wie die Kontrollen durchgeführt werden, welche Konsequenzen Verstöße haben und was ihr tun könnt, um euer Recht einzufordern.

Beginnen wollen wir mit den wichtigsten Rechten für Praktikanten. Um alle Unklarheiten ein für alle Mal zu beseitigen, erklären wir den Mindestlohn für Praktikanten und Volontäre anhand einfacher Beispiele.

image

Soviel zu deinen Rechten im Praktikum oder Volontariat. Ausgelassen haben wir dabei die Trainees – und das nicht ohne Absicht. Denn während Praktikanten und Volontäre arbeitsrechtlich genau definiert sind, sieht dies bei Trainees leider ganz anderes aus. Morgen heißt es deshalb: Vorhang auf für die Trainee-Rechte.

Lest auch Teil 3 unserer Reihe: Interview mit der Finanzkontrolle Schwarzarbeit der Zollverwaltung lesen.

Die gesamte Reihe findet ihr hier:

Mindestlohn aus Sicht einer Praktikantin

Mindestlohn aus Sicht eines Unternehmens

Mindestlohn aus Sicht einer Volontärin

Das Fazit

Autorin: Sabine Zagar

Bildquelle: Reddiplomat/Thinkstock

Teilen: