In der heutigen Zeit ist Arbeitserfahrung immens wichtig. Laut Klischee wollen die Unternehmen doch so gerne, dass man beim Berufseinstieg möglichst jung ist, dafür aber umso mehr Berufserfahrung vorweisen kann. Damit du später also beruflich voll durchstarten kannst, solltest du bereits während deines Studiums möglichst viel Arbeitserfahrungen sammeln. Hierfür sind Praktika wie geschaffen – dabei spielt es keine Rolle, ob diese verpflichtend oder freiwillig sind. Gut, der Wille und die Bereitschaft sind also schon mal da. Aber was ist, wenn du einfach keinen Praktikumsplatz finden kannst? Wichtig ist in dieser Situation, dass du dich nicht unnötig unter Druck setzt, denn es muss nicht zwingend etwas mit dir zu tun haben, dass du keinen Praktikumsplatz findest. Die Gründe hierfür können ganz unterschiedlich sein. In unserer Frage der Woche gehen wir diesem Problem auf dem Grund und erklären euch, warum euch manchmal keine Schuld trifft.

Grund 1: Dein Timing

Gehen wir jetzt einmal davon aus, dass deine Bewerbungen vorbildlich geschrieben sind, es also nicht an den Formalitäten scheitert. Deine Bewerbung ist top, der Praktikumsplatz gegeben – was ist also das Problem? Es könnte ganz einfach sein, dass du dich zum falschen Zeitpunkt beworben hast. Häufig steht schon in der Praktikumsausschreibung, dass du zum Praktikumsbeginn bereits einen bestimmten Studienabschnitt hinter dich gebracht haben sollst. Erfüllst du diese Voraussetzung nicht, dann bist du in diesem Falle für das Praktikum noch nicht geeignet. Das heißt aber nicht, dass du jetzt den Kopf in den Sand stecken sollst. Halte einfach die Augen nach einem anderen Praktikumsplatz offen und ergreife deine Chance erneut, wenn deine Zeit gekommen ist.

Grund 2: Fehlende Arbeitserfahrung

frage-der-woche-praktikum-finden-2Ich weiß, es klingt ziemlich paradox, aber tatsächlich benötigt man für einige Praktika bereits etwas Arbeitserfahrung. Das kann zum Beispiel in Bereichen wie Human Resources, Fotografie, Design oder Redaktion der Fall sein. Dabei macht man doch gerade Praktika, um sich die gewünschte Erfahrung anzueignen. Wenn du also vorher noch kein Praktikum absolviert hast, aber erste Erfahrungen vorweisen musst, solltest du dir zunächst lieber ein anderes Praktikum suchen, bis du die nötige Erfahrung vorweisen kannst. Alternativ kannst du gezielt nach Angeboten suchen, die Berufserfahrung nicht als „Must have“ sehen, sondern eher als „nice to have“. Solche Jobangebote erkennst du an Formulierungen wie „ist wünschenswert“. Also ist auch hier die Devise: nicht aufgeben!

Grund 3: Du bist keine zeitnahe Perspektive

Wieder ist hier das Timing der Grund. Oft erhoffen sich Unternehmen von einem Praktikum, die Fähigkeiten des Praktikanten zu testen, um ihn letztendlich in einer Festanstellung übernehmen zu können. Wenn du dich allerdings am Anfang deines Studiums befindest und das Praktikum nur machst, um dir die nötige Praxiserfahrung anzueignen, kommt diese Option für dich wohl nicht in Frage. Das macht dich für manche Unternehmen wiederum uninteressant. Halte daher Ausschau nach Betrieben, die dich nach dem Praktikum nicht direkt als Vollzeitkraft übernehmen wollen. Gegen Ende deines Studiums kannst du dich dann immer noch bei dem Unternehmen bewerben oder beispielsweise als Werkstudent dort anfangen. So bricht der Kontakt nicht ab und mit einem Bein in der Firma winkt – nach deinem baldigen Studienabschluss – dann auch ganz bestimmt die versprochene Festanstellung.

Merke dir also: Dass du keinen Praktikumsplatz findest, hat in den vielen Fällen nicht zwingend etwas mit deiner Bewerbung oder deinem Können zu tun. Schau einfach bereits beim Durchforsten der Anzeigen ganz genau hin, was das Unternehmen sucht und was dabei die Zugangsvoraussetzungen sind. Es kann aber trotzdem nicht schaden dir deine Bewerbungen noch einmal genau anzusehen – Vorsicht ist schließlich besser als Nachsicht. So wirst du auch sicher bald keine Probleme mehr haben, einen geeigneten Praktikumsplatz für dich zu finden. Wir wünschen dir viel Erfolg!

Bildquelle Titelbild:© docstockmedia/Shutterstock

Bildquelle Theory Practice: max sattana /Shutterstock

Teilen: