Nutzer von Bewertungsplattformen bleiben anonym! So ging es gestern durch alle Medien. Aber was ist eigentlich passiert? Ein schwäbischer Arzt klagte gegen das Online-Portal Sanegro.de. Wie auch auf meinpraktikum.de können hier anonym Bewertungen abgegeben werden, nur dass es hier nicht um Arbeitgeber, sondern um Ärzte geht. Der Arzt forderte nicht nur die Löschung der Bewertung, sondern auch die Herausgabe der Nutzerdaten.Hast auch du schon fleißig auf meinpraktikum.de Bewertungen geschrieben, kannst du weiterhin ruhig schlafen, denn was wir schon immer zugesagt haben – nämlich den Schutz deiner Daten – wurde jetzt auch von Bundesgerichtshof unterstrichen. Nach wie vor müssen also keine Namen genannt werden. Einzige Ausnahme: Wenn bereits die Staatsanwaltschaft ermittelt.

Natürlich fühlen wir uns als Betreiber einer Bewertungsplattform bestärkt. Entspannt zurücklehnen können – und wollen – wir uns aber dennoch nicht. Denn natürlich tragen wir eine Verantwortung. Unser Grundsatz ist deshalb: Verleugnung und Beleidigung haben bei uns nichts zu suchen! Und das sieht der Gerichtshof genauso, die Verpflichtung, Beleidigungen und Verleugnungen zu löschen, ist die zweite Konsequenz des Urteils.

Stattdessen freuen wir uns über eure konstruktive Kritik, Verbesserungsvorschläge aber auch Lob. So könnte ihr auch weiterhin eure Meinungen austauschen und profitiert von den Einblicken in die Unternehmen.

Euer meinpraktikum.de – Team

Teilen: